Schriftgrösse: Grösser(+) Kleiner(-)

www.karl-schlecht.de
      |  KSG-Stiftung  |  Von Anderen lernen  |  Literatur - Videos  |  Fromm, Erich in China

Erich Fromm in China

Seit dem Jahr 2012 wurden zahlreiche Recherchen zur Rezeption Erich Fromms in China durchgeführt. Mehr als 200 Master- und Doktorarbeiten sowie fast 900 überwiegend wissenschaftliche Zeitschriftenartikel (Stand April 2016) zeugen vom großen Interesse an diesem herausragenden Denker. 

Die Ergebnisse der Literaturrecherchen zeigen: Erich Fromm genießt im akademischen Bereich Chinas eine hohe Wertschätzung. Zwar wird er auch als Zeuge für die Fehlentwicklungen des westlichen Kapitalismus herangezogen. Jedoch dienen seine Kapitalismuskritik und seine Vorschläge zur Bewältigung der Krisen des modernen Menschen meist dazu, sich mit Fehlentwicklungen im eigenen Land auseinanderzusetzen. In diesem Sinne wird Fromm als Ideengeber und Querdenker gesehen; dies in Theorie- und Praxisfragen nicht nur zur gesellschaftlichen, sondern auch zur individuellen geistig-seelischen Entwicklung des Menschen im China der Gegenwart.

Konzepte Fromms wie zum „Gesellschafts-Charakter“, zur „Natur des Menschen“, zur „Flucht vor der Freiheit“, zur „Entfremdung“, zum „Marxismus als Humanismus“ oder zur „Kunst des Liebens“ werden lebhaft und kontrovers diskutiert. Kritisch gewürdigt werden besonders seine humanistisch-ethischen Beiträge im Hinblick auf ihre Bedeutung für Theorie und Praxis. Anerkennung finden Fromms psychoanalytisch-sozialpsychologische Konzepte auch im künstlerischen Bereich; dort dienen sie zur Interpretation belletristischer Literatur und werden als Bereicherung für die Literaturtheorie betrachtet.


1. Überblick über die Rezeption von Erich Fromm in China mit Anlagenhang

2. Erich Fromm in China II mit Anlagenhang - zur Rezeption seiner Denkkonzepte (1961 - 2014)

3. Chinesische Bücher über Erich Fromm

4. Wissenschaftliche Arbeiten über Erich Fromm in China: Autoren A-R, Autoren S-Z

Seite drucken Seite als PDF