Schriftgrösse: Grösser(+) Kleiner(-)

www.karl-schlecht.de   |  KSG-Stiftung  |  Stiftungsprojekte  |  Technik  |  Stiftungslehrstuhl Windenergie

Stiftungslehrstuhl Windenergie (SWE) an der Universität Stuttgart

Der erste Lehrstuhl für Windkraftanlagen in Deutschland wurde an "seiner" Universität Stuttgart auf Initiative von Karl Schlecht mit voller Finanzierungszusage im Jahr 2004 eingerichtet. Er hat dort während seines Maschinenbau-Studiums 1957 erlebt, wie Prof. Hütter das bei Flugzeugen übliche aerodynamische Bauprinzip der Flügel auf 2- und 3-flügelige Windturbinen angewendet und schon damals mit Glasfaser-verstärktem Kunststoff gebaut hat. Inzwischen ist dies Industrie-Standard und Windenergie als die wirtschaftlichste Nutzung des aus Sonnenenergie stammenden Windes allgemein anerkannt. Weitere Wind-Lehrstühle sind an deutschen Hochschulen und Universitäten mittlerweile entstanden und sind damit dem Pionierbeispiel von Karl Schlecht gefolgt. Trotzdem ist unser SWE-Stiftungslehrstuhl immer noch der einzige, welcher das gesamte weit gespannte Technologie-Spektrum der Windkraftanlage und System-Aspekte (Systemdynamik, Turm, Regelung etc. bis hin zur Investor-Rentabilität ) abdeckt.

Sehen Sie hier ein studentisches Video zu einem Windenergieprojekt im WS 2014/15.

Lesen Sie hier den Artikel "Zwischen Mäzenatentum und Intention" zur Förderung des SWE aus dem Magazin FORSCHUNG LEBEN der Universität Stuttgart.


Nachdem Prof. Kühn Ende 2010 einem Ruf in seine Heimat Oldenburg folgte wurde der SWE ab Herbst 2011 von Professor Po Wen Cheng neu besetzt. Ausser erstklassiger Ausbildung verfügt er über mehrjährige Industrie-Erfahrung bei einem früheren Hersteller für Windturbinen. Mehr Informationen über Po Wen Cheng finden Sie in seinem Who is Who.

Jahresbericht 2012

Zur WINTUS-Website

 

 

Bilder aus den 1960er Jahren

Demnächst finden Sie hier mehr Informationen zur Geschichte der Windenergie, die maßgeblich von Professor Hütter an der Universität Stuttgart geprägt wurde. Hütter wandte als Erster die Kenntnisse und die Gesetzmäßigkeiten der Profil-Aerodynamik bei Segelflugzeugen auf die Luftströmung um die Windanlagen-Rotorblätter an. Darüber schrieb er seine Dissertation: "Beitrag zur Schaffung von Gestaltungsgrundlagen für die Windkraftwerke".

Vorab der Link zu seltenen Aufnahmen aus den 1960er Jahren.

Stiftungsprojekt SWE

Prof. Po Wen Cheng

Prof. Po Wen Cheng - Lehrstuhlinhaber SWE

SWE Jahresbericht 2012


Infoflyer

WINTUS GmbH


Zur WINTUS-Website

Seite drucken PDF-Ansicht Seite weiterempfehlen