Schriftgrösse: Grösser(+) Kleiner(-)

www.karl-schlecht.de   |  KSG-Stiftung  |  Stiftungsprojekte  |  Regionales  |  FILUM Musikschule  |  Exzellenzförderung  |  Goldstein-Manz, Julia

Julia Goldstein wurde 1964 in Moskau als Tochter des Geigers Boris Goldstein und der Violinpädagogin Irina Goldstein geboren. Im Alter von 5 Jahren erhielt sie ersten Klavierunterricht bei Nune Chatschaturjan, der Tochter des Komponisten Aram Chatschaturjan. Mit dem Pianisten Wolfgang Manz hat sie drei Kinder, die alle als professionelle Musiker tätig sind.

Als Jugendliche wurde sie mit 1. Preisen bei nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Von 1981–1991 studierte Julia Goldstein an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Prof. Karlheinz Kämmerling (Staatliche Musiklehrerprüfung, Künstlerische Reifeprüfung), bei Prof. Sulamita Aronovsky am Royal Northern College of Music in Manchester/England sowie an der Folkwang-Hochschule in Essen in der Meisterklasse von Prof. Boris Bloch (Konzertexamen).

Durch die enge Zusammenarbeit mit ihrem Vater entwickelte sich im Laufe der Zeit eine besondere Affinität zur Kammermusik. Gemeinsam spielten beide die Violinsonaten von Brahms und Franck ein. Zudem musizierte Julia Goldstein mit renommierten Musikerinnen und Musikern wie Sabine Meyer, Christian Tetzlaff, Christoph Marks, Julius Berger, Alexander Rudin und Kathrin Rabus.
 Konzertreisen führten sie nach Spanien, Italien, Belgien, Frankreich und Russland. Als Solistin war sie u. a. mit dem Philharmonischen Orchester Hamburg und dem Orchester der Beethovenhalle Bonn zu hören und trat bei Festivals wie „Musikland Niedersachsen“ und beim Rachmaninow-Festival in Tambow/Russland auf.

Daneben hat sich Julia Goldstein auch als Klavierpädagogin einen Namen gemacht. Bereits mit 14 Jahren begann sie sich intensiv mit verschiedenen Lernmethoden und Konzepten zu beschäftigen, wodurch der Grundstein für ihr persönliches Konzept gelegt wurde. Dieses behauptet sich seit Jahrzehnten erfolgreich bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Viele ihrer Schülerinnen und Schüler sind namhafte Musiker geworden, die weltweit konzertieren und zu Professoren an renommierten Universitäten ernannt wurden, darunter Igor Levit, Jinsang Lee, Konstantin Semilakovs und Nicolai Gerassimez.
 Von 2002–2005 erfüllte Julia Goldstein einen Lehrauftrag für Klavier an der Hochschule für Musik Nürnberg – Augsburg, seit 2015 ist sie fest angestellt an der Stuttgarter Musikschule.

Seit 2019 wird Julia Goldstein an der Musikschule Filderstadt eine Exzellenz-Klavierklasse für talentierte junge Pianistinnen und Pianisten aufbauen.

Seite drucken PDF-Ansicht Seite weiterempfehlen