Schriftgrösse: Grösser(+) Kleiner(-)

www.karl-schlecht.de   |  KSG-Stiftung  |  Stiftungsprojekte  |  Regionales  |  FILUM Musikschule

FILUM - Lernstatt

Karl Schlecht Musikschule

Seit Jahren unterstützt Karl Schlecht mit privaten Mitteln und mit seiner gemeinnützigen Karl Schlecht Stiftung (KSG) die Musikschule Filderstadt. Ende Januar 2012 verkaufte die KSG ihre Putzmeister-Aktien-Anteile an den chinesischen Baumaschinenkonzern Sany Heavy Ind. Co. Ltd. Vor diesem finanziellen Hintergrund entschieden sich Karl und Brigitte Schlecht, 13 Mio. Euro in den Bau des neuen Musikschulzentrums FILUM zu investieren. Dieser vom Architekurbüro Wilford Schupp realisierte Neubau wurde Ende 2016 fertiggestellt und am 9. Dezember 2016 eröffnet (FILUM - Prospekt Download).

Nicht ohne Grund haben sich Karl und Brigitte Schlecht für den Bau dieser Musikschule entschieden, denn Musizieren ist ein wahrer Lernmotor. Anders als beim sachbezogenen Lernen wird beim musikalischen Lernen „spielend“ gelernt – in doppelter Hinsicht. Nicht nur lernt es sich leichter, weil der Gegenstand selbst das Spiel ist. Sondern auch, weil Übungserfolge direkt und spontan bei sich – und bei anderen in der Gruppe – erlebt werden.

Lernen ist dann nicht nur Schwerstarbeit und lästige Anstrengung, sondern auch spielerisches An-sich-Arbeiten. Kinder lernen beim Musizieren, wie schön es ist, durch Übung an sich zu wachsen, aus eigenem Antrieb besser zu werden. Beim Musikmachen potenziert sich die Freude am Lernerfolg durch den hörbaren Zugewinn an musikalischer Qualität noch. Das unmittelbare Erfolgserlebnis steigert die Begeisterung am eigenen Schaffen, fördert die Motivation, weiterzulernen. Auch Misserfolge können motivieren weiter zu üben, üben, üben...

An den Erfolgen der jungen Menschen in der FILUM Karl Schlecht Musikschule teilzuhaben, das ist eine große Freude und Bereicherung für die KSG und ganz besonders für die Stifter Karl und Brigitte Schlecht.

 

 

Das FILUM von oben

Sehen Sie das Gebäude aus der Vogelperspektive

FILUM-Star

Sebastian Fritsch, Lehrkraft für Violoncello und Assistent von Lisa Neßling, hat am vergangenen Samstag (30.06.2018) in der Elbphilharmonie Hamburg in einem spannenden Finale unter 3 Finalisten den 1. Preis des TONALI18 Cellowettbewerbes gewonnen. Ebenso den Publikumspreis.

Mitschnitt des Konzerts (Sebastian Fritsch ab 1:34:40).

"Leadership im Orchester" am 10.10.2018 im Filum

auf Youtube

Filum Klavierexzellenz

Seit 1.1.2019 fördert die KSG im Filum die Exzellenzstelle von Julia Goldstein.

Bild:  © Christian Ruvolo.

Seite drucken PDF-Ansicht Seite weiterempfehlen