Schriftgrösse: Grösser(+) Kleiner(-)

www.karl-schlecht.de   |  KSG-Stiftung  |  Stiftungsprojekte  |  Kultur  |  Opernkinderorchester

Opernkinderorchester – Mitmachen statt im Publikum sitzen

Die Staatsoper Unter den Linden hat sich zum Ziel gesetzt, ein Kinderorchester zu etablieren. Zusammen mit 15 Berliner Musikschulen hat sie 2018 das Projekt „Opernkinderorchester“ gestartet. Im Opernkinderorchester partizipieren Kinder zwischen 7 und 12 Jahren, die zuvor unter musikalischen und pädagogischen Gesichtspunkten von ihren Musiklehrern ausgewählt wurden, aktiv am Opernbetrieb. Die jungen Musiker tauchen durch Probenbesuche, Workshops und das gemeinsame Musizieren unter der Leitung des Berliner Dirigenten Max Renne in den Opernbetrieb ein. Jährliche Höhepunkte des Opernkinderorchesters sind Konzerte und Aufführungen im Rahmen der Festtage der Staatsoper, wo die Kinder als gleichberechtigte Teilnehmer neben der Philharmonie auftreten. Darüber hinaus tritt das Orchester an Schulen auf, um die Begeisterung für Musik an weitere Kinder zu übertragen.

Die Karl Schlecht Stiftung fördert das Opernkinderorchester, da die frühe Orchestererfahrung nicht nur die Freude am gemeinsamen Musizieren steigert, sondern auch einen entscheidenden Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen leistet.

Mehr zum Opernkinderorchester

Bilder oben: (c) Peter Adamik

Seite drucken PDF-Ansicht Seite weiterempfehlen