Schriftgrösse: Grösser(+) Kleiner(-)

www.karl-schlecht.de   |  KSG-Stiftung  |  Stiftungsprojekte  |  Ethik  |  Ethik in der Schule

Ethik in der Schule

Der KSG ist es wichtig, dass nicht nur Wissen über ethische Werte vermittelt, sondern auch wertebasiertes Handeln gefördert wird. Sie setzt sich daher für eine frühe Förderung und Stärkung der Werteerziehung in Familien, Kindergärten und Schulen ein. Durch eine in der Schule bereits ab der 1. Klasse angelegte gemeinsame Werteerziehung aller Kinder lassen sich die Gemeinsamkeiten aller Religionen (Weltethos) betonen.

Mit Skepsis verfolgt die Karl Schlecht Stiftung in diesem Zusammenhang das aktuell vom Land verlängerte Modellprojekt „Islamischer Religionsunterricht in deutscher Sprache“. Dieses Vorhaben leistet nach Ansicht der Karl Schlecht Stiftung der Entstehung neuer, sich abgrenzender Gruppen Vorschub.

Aus der Sozialpsychologie ist schon lange bekannt, dass gruppendynamische Prozesse Abgrenzung und Vorurteilsbildung fördern. Die Bildung weiterer Gruppen, die getrennt voneinander agieren, sollte daher vermieden werden.

 

Vor diesem Hintergrund fördert die KSG seit dem Schuljahr 2014/15 modellhaft am Eduard Spranger Gymnasium (ESG) in Filderstadt die Einrichtung einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft (AG) Ethik in Klasse 5 und 6.

Schüler, die nicht am christlich-konfessionellen Religionsunterricht teilnehmen, erhalten alternativ Ethikunterricht durch Lehramtsstudierende der Fächer Philosophie/ Ethik von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und der Universität Stuttgart.

 

Ausgehend von den sehr guten Erfahrungen am ESG Filderstadt (siehe Bericht) wird die Arbeitsgemeinschaft Ethik ab Beginn des Schuljahres 2015/16 auf zwei weitere Schulen in Filderstadt ausgeweitet: die Realschule Bernhausen und die Realschule Bildungszentrum Seefälle Bonlanden.

 

Das Eduard-Spranger-Gymnasium hat zudem von der Stiftung Weltethos am 22. Juli 2016 die Auszeichnung zur "Weltethos-Schule" erhalten. Dies sind Schulen, die die Weltethos-Idee nicht nur in ihre Curricula aufgenommen, sondern darüber hinaus Wege gefunden haben, diese Werte im Schulalltag zu verankern und zu leben. Die Schulen erhalten Unterstützung durch die Stiftung Weltethos und können Weltethos-Lehrmittel kostenlos beziehen. Zudem werden die Weltethos-Schulen vernetzt, so dass sie Erfahrungen untereinander und mit der Stiftung austauschen können.

Interessierte Schulen können sich um diese Auszeichnung bei der Karl Schlecht Stiftung bewerben: Nähere Infos

 

Die Schülerschaft an den öffentlichen Schulen setzt sich mittlerweile zu fast einem Drittel aus Nicht-Christen zusammen. Der Karl Schlecht Stiftung ist es wichtig, dass alle Menschen in ihrem ethischen Bildungsbedürfnis gleichberechtigt behandelt werden.

Hier mehr erfahren!

 

... Ethik an Schulen - erste Schritte zu erfolgreicher Lebensführung!

 

 

Schüler auf die Frage, worum es in der Ethik-AG geht:

Um Gemeinschaft, Respekt und dass alle füreinander da sind. Darum, zu lernen, wie man mit anderen Menschen umgeht.
Diola (10)

Es geht darum, wie ich richtig handle.
Khuram (10)

Gerade geht es um das Thema "Wer bin ich und was brauche ich zum Leben?"
Genta (10)

Ethik beschäftigt sich mit der Frage ‚Was soll ich tun?‘. Man geht in sein Inneres rein, spricht ehrlich [mit sich selbst] und lernt auch, wie es für andere Menschen ist.
Aggeliki (10)

Um verschiedene Religionen und dass keiner alleine ist.
Emmanouil (10)

Dass wir coole Themen haben. Und dass wir schöne Spiele spielen.
Zilan (12)

Dass man seine eigene Meinung sagen darf.
Yunus (10)

 

Weitere Informationen siehe:

Eduard Spranger Gymnasium: Ethik-AG am ESG

Karl Schlecht Stiftung: Weltethos an der Schule

Stiftung Weltethos

Weltethos eint... schon an der Schule!

Video hierzu ansehen (Statement von Karl Schlecht)

Artikel aus der "bildung und wissenschaft" lesen: Gemeinsam den Reichtum anderer Religionen entdecken

Erfahrungsbericht der Lehrerinnen der Ethik-AG

Musterprojekt: Ethik an der Deutschen Schule Madrid

Mit jährlich EUR 10.000 soll an der Deutschen Schule Madrid der Ethikunterricht in Klasse 10-12 gefördert werden. Mehr erfahren

Fotoausstellung am ESG im März 2013

Seite drucken PDF-Ansicht Seite weiterempfehlen