Schriftgrösse: Grösser(+) Kleiner(-)

www.karl-schlecht.de   |  KSG-Stiftung  |  Stiftungsprojekte  |  Bildung  |  Kulturschule 2020

Kulturschule 2020

Kulturelle Bildung als Motor der Schulentwicklung

Kulturelle Bildung an Schulen hat außerordentlich positive Auswirkungen auf die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler einerseits und auf die Schulgemeinschaft als Ganze andererseits. Vor diesem Hintergrund hat das Land Baden-Württemberg in Kooperation mit der Karl Schlecht Stiftung ab dem Schuljahr 2015/16 das fünfjährige Modellprojekt „Kulturschule 2020 Baden-Württemberg“ gestartet.

Ausgewählt wurden zehn Schulen, die daran interessiert sind, sich zu einer „Kulturschule“ zu entwickeln. Im Fokus steht die Weiterentwicklung der Unterrichtspraxis aller Fächer in Richtung mehr ästhetisch-kulturelle Praxis, so dass allen Schülern der Zugang zu Kunst und Kultur und die Teilhabe am kulturellen Leben eröffnet werden. Jede Kulturschule erhält hierfür jährlich 10.000 Euro "Kulturbudget".

Die Karl Schlecht Stiftung möchte mit dem Modellprojekt ihr Handlungsziel „Kulturelle Bildung stärken“ strategischer verfolgen. Denn in Kulturschulen sollen Kunst und Kultur nicht nur Sahnehäubchen des schulischen Bildungsauftrags, sondern Motor der inneren Schulentwicklung sein.

Mehr Informationen hier!

 

Seite drucken PDF-Ansicht Seite weiterempfehlen