Schriftgrösse: Grösser(+) Kleiner(-)

www.karl-schlecht.de
      |  KS Corp  |  KSF  |  Wind und Solar

Gott sei Dank für jede KWh

 

Diesem Leitgedanken folgend haben die  WINTUS-Firmen die Aufgabe, mit Wind zu gewinnen und Werte zu schaffen aus den uns geschenkten unerschöpflichen und frei verfügbaren Naturkräften aus der Wirkung der Strahlung unserer Sonne. Technologisch, ökologisch, wirtschaftlich, gewissenhaft und umweltbewusst.

Demzufolge hat die von Karl Schlecht ins Leben gerufene gemeinnützige Karl Schlecht Stiftung im Jahr 2001 "seiner" Universität Stuttgart den Lehrstuhl Windenergie (SWE) gestiftet und damals als quasi AN-Institut auch die WINTUS-GmbH gegründet.

2006 übernahm Karl Schlecht alle Anteile an der WINTUS GmbH. Sie war nach Verkauf der WINDWIN an die NATENCO die Plattform für die Verwirklichung seiner unternehmerischen Interessen  in diesem Bereich.

Zur langfristigen Absicherung der Kontinuität in diesen Unternehmensbereich wurden 2014 alle Anteile an der WINTUS GmbH unentgeltlich der Karl Schlecht Familienstiftung zugewendet.

 

Wir halten es für unsere Pflicht, vorrangig die vorhandenen Windpotentiale zu nutzen und mit sauberer Energieerzeugung einen nachhaltigen Beitrag zu einer besseren Umwelt und Lebenskultur zu leisten.


Experten schätzen, dass die aus Sonnenstrahlung indirekt verursachte Windenergie global tausend Mal mehr an nutzbarer Energie bereithält, als der momentane Energieverbrauch weltweit überhaupt ausmacht. Günstige staatliche Rahmenbedingungen haben die Entwicklung von leistungsfähigen Windkraftanlagen ermöglicht.


Photovoltaik dagegen sehen wir als vorübergehende unternehmerische Chance, Erträge zu erwirtschaften – wissend dass es eigentlich Volksbetrug ist. Das  8-10-fache der damit gewonnenen Erträge muss nämlich anderweit der gebeutelte Stromkunde zahlen aufgrund der Gesetze für Erneuerbare Energien, die wir den „Grünen" zu „verdanken“ haben.

 

 

Rev.stand 141127 - WiCO 141127

 

 

 

 

 

 

Seite drucken Seite als PDF