Schriftgrösse: Grösser(+) Kleiner(-)

www.karl-schlecht.de   |  Aktuelles

Aktuelles

05.-12. März 2017

Akademie "Führung und Persönlichkeit" - Rückblicke wagen, Zukunft gestalten

Im März findet bereits zum 10. Mal die Akademie für Studierende der Ingenieurs- und Naturwissenschaften auf Schloss Ellmau statt. Fotoimpressionen dieser Akademie sowie weiterführende Informationen können Sie hier nachlesen.  

Seit 2014 fördert die Karl Schlecht Stiftung die Akademien des Instituts für Philosophie und Leadership München zum Thema "Führung und Persönlichkeit". Zielgruppe der Akademien sind junge Menschen, die bereits während ihres Studiums Talent und Wille zeigen, eine Führungsaufgabe zu übernehmen.

 

11. März 2017

Verleihung des Erich-Fromm-Preises 2017 an John Neumeier

Der für seine Ballettchoreografien international anerkannte Intendant des Hamburg Ballett, John Neumeier, wird am 11. März 2017 in Stuttgart mit dem Erich Fromm Preis ausgezeichnet. Mit seinem künstlerischen Leben und Wirken hat er wie kaum ein anderer die Kunst zum Botschafter des Humanum gemacht.

Die Laudatio auf den Preisträger hält Dr. Johannes Bultmann, Künstlerischer Gesamtleiter Orchester und Festivals beim SWR.

Die mit der Preisverleihung verbundene Erich Fromm-Lecture hält John Neumeier zum Thema „Tanz und Die Kunst des Liebens“.

Das Bundesjugendballett übernimmt die musikalisch-szenische Gestaltung der Feier. Begleitet von Live-Musik eines Streichquartetts, präsentiert die Compagnie eine Choreografie ihres Gründungsintendanten John Neumeier.

 

17. Februar 2017

"Zusammenhalt in Zeiten des Umbruchs" - Weltethosrede von Ministerpräsident Winfried Kretschmann

Am Freitag Abend um 18.15 Uhr hält Winfried Kretschmann die 12. Weltethos Rede in der Neuen Aula der Eberhard Karls Universität Tübingen. Seine Rede trägt die Überschrift „Zusammenhalt in Zeiten des Umbruchs“ und ist hier nachzulesen.

Seit dem Jahr 2000 organisiert die Universität Tübingen gemeinsam mit der Stiftung Weltethos die Weltethos-Reden in Tübingen. In den Reden nehmen herausragende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus unterschiedlichen Blickwinkeln Stellung zur Weltethos-Thematik. Die Redetexte finden Sie hier.

Die Frage nach einem "Weltethos" geht zurück auf die Programmschrift "Projekt Weltethos", die Professor Hans Küng 1990 vorgelegt hat. Hier wird die Idee entwickelt, dass die Religionen der Welt nur dann einen Beitrag zum Frieden der Menschheit leisten können, wenn sie sich auf das ihnen jetzt schon Gemeinsame im Ethos besinnen: auf einen Grundkonsens bezüglich bestehender verbindender Werte, unverrückbarer Maßstäbe und persönlicher Grundhaltungen.

 

07. Februar 2017

Büste von Erwin Teufel für das Haus der Geschichte

Die Karl Schlecht Stiftung hat dem Haus der Geschichte Baden-Württemberg zwei Büsten des früheren Ministerpräsidenten Erwin Teufel geschenkt. Den Bronzeguss fertigte der französisch-deutsche Bildhauer Serge Mangin. Das Kunstwerk wird am Dienstag, 7. Februar, vorgestellt. HIntergrundinformationen sowie Impressionen der Veranstaltung finden Sie hier.

 

 

Seite drucken PDF-Ansicht Seite weiterempfehlen